Amazon Brand Store Über den Verfasser

Gründer & Geschäftsführer von AMZELL.

Mehr darüber

Amazon Brand Store

Mit einem Amazon Brand Store können sowohl Amazon Vendoren als auch Amazon Seller einen kostenlosen Shop bei Amazon erstellen. Durch diesen Markenshop können Kunden Deine Produkte besser einsehen und Deine Marke kennenlernen. Da der Amazon Brand Store auch bei Google indexiert wird, erhöht sich durch den Markenshop auch Dein Traffic über die Suchmaschine Google.

Voraussetzungen eines Amazon Brand Stores und die ersten Schritte

Damit du einen eigenen Amazon Markenshop erstellen kannst, benötigst Du hierfür eine eingetragene Marke. Diese wird über das Amazon Brand Registry angemeldet. Nach der Registrierung startet die Erstellung des Brand Stores.

Um einen Amazon Brand Store erstellen zu können, musst Du Dich in Dein Seller-Konto oder Vendor-Konto einloggen. Wähle danach „Stores“ und anschließend „Stores verwalten“. In dieser Ansicht siehst Du die Marken, wofür Du einen Markenshop bei Amazon erstellen kannst. Wähle „Store erstellen/bearbeiten“, um den Store Builder zu betreten.

Einstellungen im Amazon Brand Store vornehmen

Damit Deine Marke nach dem Amazon Brand Store Login bald einsatzbereit ist, bedarf es einiger Einstellungen.

  • Marken-Anzeigenamen: Gib einen gewünschten Anzeigenamen für Deine Marke an. Diese Anzeige ist in der Amazon Brand Store URL sichtbar sowie in der Breadcrumb-Navigation.
  • Markenlogo: Das gewünschte Logo muss mindestens 400 x 400 Pixel aufweisen.
  • Meta-Beschreibung: Im Bereich Meta-Description musst Du eine Beschreibung Deines Shops angeben.
  • Vorlagen: Wähle außerdem eine von vier möglichen Vorlagen für Deinen Shop. Drei von diesen Vorlagen enthalten schon Module, die bereits angeordnet sind. So musst Du sie nur noch auffüllen. Das vierte Modul ist leer und für kreative Zwecke geeignet. Möchtest Du Marken-Kategorien oder die Markengeschichte vorstellen, nutze die Vorlage „Maquee“. Die Vorlage „Hervorheben“ ist dagegen gut geeignet, um bestimmte Produkte bevorzugt zu präsentieren. Mit der dritten Vorlage „Produktraster“ kannst Du Produkte in einer einfachen Präsentation vorstellen.

Keine Sorge, Du kannst die Einstellungen im Nachgang noch mal ändern. Nach der Einstellung einer Vorlage wird die Seite erstellt und Deine Shop-Startseite wird angelegt.

Struktur Deines Amazon Brand Stores

Ehe es mit Deinem Amazon Brand Store weitergeht, kümmerst Du Dich nun um die Struktur. Hierfür benötigst Du passende Unterseiten, die in Deinem Markenshop auftauchen sollen. Auf diese Weise kannst Du die einzelnen Seiten Deines Brand Stores untereinander verlinken.

Achtung: Du kannst in der Seitenstruktur maximal drei Ebenen anlegen.

Möchtest Du eine neue Seite anlegen, wähle auf der linken Seite die Funktion „Seite hinzufügen“. Du erstellst damit automatisch eine Unterseite von der Seite, auf der Du Dich gerade befindest.

Optische Gestaltung des Shops

Damit die Gestaltung des Amazon Brand Stores so einfach wie möglich ist, findet diese mittels Baukastensystem statt. Du brauchst also keine Programmierkenntnisse, sondern kannst den Shop stattdessen mit Drag-and-drop zusammenstellen. Du kannst ganz frei auswählen, wie Du die Unterseiten anzeigen lassen möchtest und welche Produkte Du präsentieren möchtest.

Besonders vorteilhaft ist die Tatsache, dass der Shop auch automatisch für kleine Bildschirme ausgelegt ist. Sowohl Texte als auch Bilder passen sich an die kleineren Smartphone- und Tablet-Displays an. Beachte jedoch, dass es bei Bildern mit eingebautem Text möglicherweise Probleme geben könnte, wenn der Text zu klein ist.

Du findest die Gestaltungselemente in Deinem Amazon Brand Store auf der rechten Seite. Hier kannst Du im jeweiligen Bearbeitungsfenster alle Einstellungen vornehmen, beispielsweise für Videos, Bilder, Texte, Widgets, Slider und mehr. Du kannst dort außerdem einstellen, wie die gewählten Abschnitte noch weiter in Raster unterteilt werden sollen.

Wichtig: Beachte, dass Deine gewählten Einstellungen und Dein Shop den Amazon Brand Store Guidelines entsprechen müssen. Vor der Freigabe des Amazon Brand Stores wird dieser noch von einem Amazon-Mitarbeiter geprüft.

Amazon Brand Store Beispiele

Natürlich bleibt es gänzlich Dir überlassen, wie Du Deinen Amazon Brand Store gestalten möchtest, ein paar Amazon Brand Store best Practices haben wir aber dennoch für Dich.

In vielen Fällen beginnt ein Brand Store mit einem Banner. Dadurch kannst Du Deine Marke direkt visuell präsentieren. Anschließend folgt ein Menü, bei dem Du allerdings frei wählen kannst, wie viele Menüpunkte sichtbar sein sollen. Wenn Du die Menüstruktur bewusst in Richtung Deiner besten Produkte lenkst, kann das die Klickrate positiv beeinflussen.

Oftmals ist die erste Kachel in einem guten Amazon Brand Store mit einem Video versehen. Dieses kann beispielsweise auf der ganzen Breite oder in einer halben Kachel angezeigt werden.

Nachfolgend könntest Du in einem guten Amazon Brand Store die Produkte und Produktkategorien vorstellen. Die Bilder sollten jeweils zum Design des Stores passen, um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten.

AMZELL optimiert Deine Performance

Du hast einen eigenen Amazon Brand Store oder stehst noch davor, Produkte über Amazon zu verkaufen? Dann begleiten wir Dich gerne auf diesem Weg und sorgen für eine entsprechende Umsatzsteigerung. Wir sind eine Agentur für das Amazon-Produktmarketing und auf eine maximale Amazon-Produkt-Performance spezialisiert. Wenn Du wissen willst, was Du in Deinem Amazon Brand Store verbessern kannst, um damit noch mehr Verkäufe zu erzielen, wende Dich unverbindlich an uns.

Unverbindlich anfragen