Amazon: EAN oder FNSKU? Wann Du welchen Produktcode brauchst Über den Verfasser

Gründer & Geschäftsführer von AMZELL.

Mehr darüber

Amazon: EAN oder FNSKU? Wann Du welchen Produktcode brauchst

Du bist Amazon Seller und fragst Dich, ob Du eine EAN oder eine FNSKU brauchst und wie Du sie bekommst? Der Marketplace bringt Dich ja mit den verschiedensten Produkt-Codes in Berührung. ASIN ist noch so ein Kandidat. Da ist Verwirrung vorprogrammiert. Deshalb bringen wir hier Klarheit in den Buchstabensalat. Hier haben wir alle wichtigen Infos zu diesen Codes zusammengestellt. Weil Du sicher Fragen über Fragen hast, findest Du am Ende außerdem FAQs dazu, wie Du diese Codes bekommst, was sie kosten und mehr.

Wozu dienen Produktcodes?

Diese Codes machen einen Artikel unverwechselbar. So kannst Du ihn in Deiner Warenwirtschaft eindeutig erfassen und verwalten. Codes, die neben einer Nummer einen Barcode enthalten, lassen sich maschinell scannen. Das ist für die bequeme elektronische Verwaltung unverzichtbar.

Dabei bedienen sich verschiedene Warenwirtschaftssysteme mitunter verschiedener Codes. Neben der international anerkannten EAN (früher GTIN) hat beispielsweise Amazon eigene Codes eingeführt. Dazu gehören die ASIN und die FNSKU.

EAN, FNSKU und ASIN – das Who is Who der Produkt-Codes

Was ist die EAN?

Die European Article Number (EAN) ist ein europaweit anerkannter Produkt-Code. Das heißt, Du kannst ihn auf allen möglichen Plattformen nutzen. Die EAN kommt also auch zum Einsatz, wenn Du Deine Produkte über Fachgeschäfte, Supermärkte oder andere Online-Shops vertreibst.

Die EAN besteht aus 13 Ziffern und einem Barcode. Damit codiert sie das spezifische Produkt und den Hersteller.

Übrigens: Im Zusammenhang mit Produkt-Codes fällt oft der Begriff GTIN-Registrierung. Der ist eigentlich veraltet. Die Global Trade Item Number (GTIN) war nämlich der Vorläufer der EAN. Heute beantragst Du also keine GTIN mehr, sondern eine EAN.

Was ist die FNSKU?

Bei der Fulfillment Network Stock Keeping Unit (FSNKU) handelt es sich um eine Amazon-spezifische Inventarnummer. Sie codiert, wie die EAN auch, das Produkt und den Hersteller. Allerdings nur bei Amazon. Im Supermarkt um die Ecke wirst Du keine FSNKU finden.

„Fulfillment Network“ deutet es schon an: Die FNSKU ist speziell für Fulfillment by Amazon (FBA) konzipiert. Sie betrifft also nur Seller, die den Service FBA nutzen.

Halten wir fest: Die EAN ist im Handel universell nutzbar. Die FNSKU findet nur bei Amazon Anwendung, wenn Du FBA nutzt.

Was ist die ASIN?

Die Amazon Standard Identification Number (ASIN) ist der Code, mit dem Amazon die einzelnen Artikel identifiziert. Also hat jeder Artikel und jede Variante eine eigene ASIN. Die erstellt Amazon automatisch, wenn ein neuer Artikel angelegt wird. Bücher sind hier ausgenommen. Die werden über die allgemein gültige International Standard Book Number (ISBN) gekennzeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen ASIN und FNSKU?

Spätestens hier klingt es kompliziert. Das Mysterium lässt sich aber recht einfach aufklären. Kurz gesagt: Die ASIN ist eine Angebotsnummer, während die FNSKU eine Inventarnummer ist.

  • Die ASIN kennzeichnet einen Artikel innerhalb eines Amazon Marketplace. Sie ist die Listing-Nummer des Produkts. Das kann auf dem Marketplace nämlich nur einmal gelistet sein.
  • Allerdings kann dasselbe Produkt (dieselbe ASIN) von mehreren Händlern angeboten werden. Jetzt muss Amazon natürlich nachverfolgen können, von welchem Händler die jeweilige Lieferung stammt. Also aus dem Regal welches Händlers hat der Lagerist das Produkt genommen und wohin muss er es nach einer Retoure zurücklegen, vereinfacht gesagt. Dazu dient die FNSKU. Sie identifiziert nicht nur den Artikel, sondern auch von welchem Händler er stammt und in welchem Zustand er sich befindet (neu, gebraucht etc.).

Die EAN auf Amazon – nötig oder überflüssig?

Kannst Du Amazon Produkte ohne EAN listen?

Generell benötigst Du auch für Amazon eine EAN. Das ändert sich erst einmal auch nicht, wenn Du den Service FBA in Anspruch nimmst. Unter bestimmten Voraussetzungen, kannst Du Dich aber von der EAN-Pflicht befreien lassen. Das hängt mit der Amazon Markenregistrierung zusammen.

Wann macht die Amazon Markenregistrierung eine EAN überflüssig?

Wenn Du der Inhaber einer rechtlich eingetragenen Marke bist, solltest Du sie Marke auch bei Amazon registrieren lassen. Das kostet nichts, bringt aber viele Vorteile mit sich. Einer dieser Vorzüge ist, dass Du dann einen Antrag auf Befreiung von der GTIN-Pflicht stellen kannst. Der Eintrag im Brand Registry befreit also nicht automatisch davon, er eröffnet Dir aber einen Weg dazu.

Die GTIN-Befreiung kannst Du beim Einstellen neuer Artikel über Amazon Seller Central beantragen. Wenn Amazon sie genehmigt, kannst Du Dir die Kosten für die Erstellung einer EAN sparen. Das gilt natürlich nur, wenn Du die EAN nicht für andere Verkaufswege benötigst.

Fazit

EAN oder FNSKU? Meist lautet die Antwort: Beide. Eine FNSKU vergibt Amazon automatisch, wenn Du FBA nutzt. Sie ist speziell auf die Warenwirtschaft des Marketplace zugeschnitten und deshalb Amazons bevorzugter Produkt-Code für die Abwicklung.

EAN sind nicht billig. Denn neben einer Einrichtungsgebühr, fallen auch jährliche Nutzungsgebühren an (dazu weiter unten mehr). Deshalb macht es Sinn, die EAN zu umgehen, wenn Du kannst. Auf die EAN kannst Du allerdings nur verzichten, wenn Du

  1. Deine Produkte ausschließlich über Amazon vertreibst.
  2. die Amazon Markenregistrierung gemacht hast und Amazon Deinen Antrag auf GTIN-Befreiung bewilligt.

FAQ

Wo bekomme ich eine EAN?

EAN Codes solltest Du unbedingt beim offiziellen Anbieter erwerben. Das ist die GS1. Diese Organisation verwaltet die Nummern länderübergreifend. Vorsicht vor Billiganbietern! Die locken häufig mit günstigen Konditionen, vertreiben aber meist Fake-Nummern. Gegen Listings mit unechter EAN geht Amazon hart vor.

Wie viel kostet eine EAN Registrierung?

Die Erstellung von EAN ist kostenpflichtig. Die GS1 bietet dafür Paketpreise an. Die setzen sich aus einem einmaligen Bereitstellungspreis und einer Jahresgebühr zusammen. Der Bereitstellungspreis ist nach der Anzahl der EAN gestaffelt, die Du erstellen möchtest. Die Jahresgebühr richtet sich nach Deinem Jahresumsatz. Im Detail findest Du die Paketpreise auf der Website des GS1.

Wie bekomme ich eine FNSKU?

Amazon weist Deinen FBA-Produkten automatisch eine eigene FNSKU zu. Du kannst sie im Amazon Seller Central in der Übersicht Deiner Listings einsehen.

Fallen Kosten für die FNSKU an?

Für das Anlegen der FNSKU berechnet Amazon keine eigenen Kosten. Sie ist mit den Gebühren für Fulfillment by Amazon (FBA) abgedeckt.

Wer bringt die FNSKU an, ich oder Amazon?

Amazon generiert die Nummer, Du bringst sie auf Deinen Produkten an. Wenn Du im Seller Central auf „Produkte etikettieren“ gehst, kannst Du die Etiketten mitsamt FNSKU herunterladen. Drucke die Aufkleber aus und bringe Sie auf der Produktverpackung an, ehe Du den Artikel zwecks Fulfillment zu Amazon schickst. Nur so kann er dort richtig verwaltet werden.

AMZELL unterstützt Dich gerne bei Deinem Amazon-Marketing

Mit unseren zertifizierten Mitarbeitern sind wir Dein Partner für Amazon Advertising und unterstützen Dich bei allen Belangen rund um die Vermarktung Deiner Produkte. Interessierst Du Dich für weitere Möglichkeiten, Deinen Umsatz auf Amazon zu steigern? Oder brauchst Du professionelle Unterstützung bei der Umsetzung Deiner Kampagnen? AMZELL steht Dir mit mehrjähriger Erfahrung und persönlichem Service zur Seite. Nutze unsere Expertise für Deinen Erfolg!